Galerie für Kulturkommunikation
/

Alles, was Sie hier sehen, hat niemals existiert

Die Projekte

 

Die Galerie für Kulturkommunikation ist ein kleiner Fels in der Brandung des Vergessens, indem sie Material sammelt und aufbereitet. Neben unserer allgemeinen Galeriearbeit betreiben wir eine Reihe von Projekten, die sich teilweise in unseren Buchhandelskatalogen niederschlagen, teils in externen Internetprojekten, teils in der schnöden Realität, indem wir Kunst in die Landschaften und Gebäude streuen. Ästhetisch statt nützlich ist unsere Devise in einer Welt, die von Nützlichkeitswahn durchdrungen ist und immer hässlicher wird.


                                                                                                                                                                                   Photo: Susanne Ratuschny

 


Die Ländergalerien

Wir betreiben derzeitig Dauerprojekte zu unseren Hauptreiseländern Alaska, Irland, Island, Kanada und Österreich die sich in steter Erweiterung befinden.


Ikonographie der Deutschen

Unser Landzeitprojekt zur Ikonographie der Deutschen zeigt durch den Vergleich vieltausender Bilder aus privaten Nachlässen, wie sehr sich doch unser Leben mit jenem anderer Menschen ähnelt. Schaut man sich hunderte von Bildern von Familien unter Weihnachtsbäumen an, so wird das Beharren auf der eigenen Individualität fragwürdig.Wenn Sie früher keinen Tannenbaum hatten, dann kommen Sie zu uns, und schauen Sie sich Tannenbäume anderer Menschen an, die sehr wohl die Ihrigen hätten sein können; einschließlich der übergewichtigen Tante und der Musiktruhe, mit der sie sich so gerne fotografieren ließ.  

Hidden Arts

Das Hidden Arts Project präsentiert Photographie im Netz, verteilt auf diverse mit einander konnektierten Seiten, die jeweils für sich unabhängig sind. Die einzelnen Seiten bleiben für eine unbekannt lange Zeit online, um dann auf Nimmerwiedersehen zu verschwinden.

Hidden Arts 2017

Hidden Arts Project 2016

Hidden Arts Project 2015

Hidden Arts Project 2014

Hidden Arts Project 2013


 

Artbaze

Das Artbaze Projekt verteilt Photo-Abzüge in öffentlichen Orten. Die einzelnen Bilder sind signierte Originale. In unregelmässigen Abständen werden Dokumentationen des ArtBaze Projektes veröffentlicht. 


Die Dokumentationen finden Sie hier

 

Tagebücher

Wie veröffentlichen in unregelmässigen Abständen fotografische Tagebücher, in sich geschlossene Kleinprojekte.

 

17. Juli 2013 - Das Seelhorster Friedhofstagebuch

Augustreisetagebuch

1.-23. Oktober 2013

19. Januar - 24. Februar 2014

Narrative Diary 21. Mai 2014

Infrarot-Tagebücher Mai 2014 bis Mai 2015

Trash Tagebuch Juni 2014

Tag mit Schiffswrack

Runenfeuer und Maschseefest

Island-Tagebuch 2014: 15. Juli

Adox Tagebücher Fehmarn und Heiligenhafen 2015: 12.-15. Januar

Quedlinburg Februar 2015

Berlin Tagebuch 13.-21. Februar 2015

Lomo Tagebücher Februar 2015

Lomo Tagebücher Februar 2015 Berlin Hannover Wennigsen Gehrden

Lomo Tagebücher Februar 2015 Hannover Berlin

Lomo Tagebuch März 2015 Hannover

Märkisches Tagebuch April 2015

Lomo Tagebuch Die Radtour Juni 2015 Hannover

Märkisches Tagebuch Juli 2015 Tag

Märkisches Tagebuch Juli 2015 Nacht

Ballybunion 10. Juli 2015

Babelsberger Tagebuch August 2015

Die Lomo Tagebücher August bis September 2015

Rethen Bredenbeck September 2015

Berlin Mariendorf 19.September.2015

FTb-Tagebücher Rethen Laatzen Oktober 2015

Föhr Tagebuch 27. Dezember 2016 - 3. Januar 2017

Rethener Masch 8. März 2016

Infrarot-Tagebücher 4.-22. April 2016

Steinhude 24. April 2016

Berlin 5. Juni 2016

Berlin Bencini Koroll Juni 2016

Berlin 26. September 2016 bis 2. Oktober 2016

Lomo Diana Mini Tagebuch Januar bis Februar 2017

Kiev 60 Tagebuch Tempelhof 26. Januar 2017

Föhr Tagebuch August 2017 DeJur D1

Föhr Tagebuch 10.-14. Juli 2017 Nikkormat

Olympus Tagebuch 12.-20. Februar 2017

Lunden Eiderblick 25.05.2017

Föhr 22. August 2017




Edition Hotel Bogota

Näheres zur Edition Hotel Bogota

Eine Nacht im Hotel Bogota

Hotel Bogota, Berlin - Schwarzweiss

Hotel Bogota, Berlin - Limitierte Vorzugsausgabe

Filmnacht Bogota



Berlin Projekt

Das Berlin Projekt umfaßt eine Reihe von Buchveröffentlichungen und den dazugehörigen kostenlosen Downloads zum Selbstausdrucken sowie davon unabhängigen Internetapräsentationen innerhalb und ausserhalb des Hidden Art Projects.

Zur Zeit umfaßt das Berlin Projekt die folgenden Installationen:


Abzug

Adaption

Agitationen

Alphakanal

Anamorphose

Anastigmat

Aplanat

Arbeitsblende

Anastigmat

Asphäre

Aufhellung

Berlin Tagebuch 13.-21.02.2015

Paradestrasse


Herrenhausen Projekt

Nach Ansicht vieler Historiker sind die Herrenhäuser Gärten das einzige von Belang, was Hannover aufzuweisen hat. Diese Tatsache wird von der SPD-Regierung in Hannover finanziell gnadenlos ausgeschlachtet. Die Gärten werden heute für horrende Eintrittsgelder zur Schau gestellt.Schmalstieg, der älteste diensthabende Bürgermeister einer deutschen Großstadt schwor seinerzeit Stein und Bein, die einstmals kostenlos zu besuchenden Gärten würden niemals mehr als 1,50 DM Eintritt kosten. Aus dieser SPD-Lüge wurden mittlerweile 8 Euro, also das fast zehnfache dessen, was der Lügenbaron einst versprach. Im Gegenzug wurden die Gärten zu einer Kulisse für "events" zweifelhafter Qualität vermarktet und sie zu durch Bodyguards gesichertem Hintergrund für Türkenhochzeiten verkommen. Unsere Installationen zeigen die Herrenhäuser Gärten im Laufe eines Jahres, in mehreren hundert Photographien, aufgenommen zwischen Oktober 2013 und Oktober 2014.

Unsere Herrenhausen-Bilder finden Sie hier


The recent film

In diesem Projekt zeigen wir in unregelmässigen Abständen unseren jeweils aktuell letzten entwickelten Film.

18. August 2015

22. August 2015

1. September 2015

2. September 2015

4. September 2015

5. September 2015

6. September 2015

10. September 2015

11. September 2015

15. September 2015

18. September 2015

22. September 2015

26. September 2015

30. September 2015

15. Dezember 2015

1. Oktober 2015

2. Oktober 2015

3. Oktober 2015

18. Oktober 2015

20. Oktober 2015

21. Oktober 2015

22. Oktober 2015

23. Oktober 2015

19. November 2015

23. November 2015

24. November 2015

10. Dezember 2015

13. Januar 2016

1. April 2016

25. April 2016

26. April 2016

22. August 2016

7. September 2016

12. Oktober 2016

20. Oktober 2016

21. Oktober 2016

8. April 2017


Beelitz Heilstätten

Beelitz Heilstätten Frauenklinik 13.04.2014

 

 


Rethen

Ein hässlicher kleiner Ort nahe Laatzen, einem hässlichen ein wenig größerem Ort. Ziel für diverse Spaziergänge der Galerie für Kulturkommunikation


Rethen Bredenbeck September 2015

FTb-Tagebücher Rethen Laatzen Oktober 2015

Rethener Masch 8. März 2016

Lamplight - Rethen 01.04.2016


Alterungen

In unregelmässigen Abständen zeigen wir die Werkstattergebnisse unserer physikalisch-chemischen Alterung von Dia-Positiven

Ägir

Aleisiagae


Föhr Projekt

Föhr Tagebuch 27.12.2015-03.01.2016 (mit Esther Mitterbauer)

Föhr Tagebuch 10.-14. Juli 2017 - Nikkormat

Föhr Tagebuch August 2017 DeJur D1



Österreich Projekt

Die Galerie für Kulturkommunikation betreibt das Österreich-Projekt. In stets wechselnden Zusammenhängen werden unsere Arbeiten zu Österreich vorgestellt.

2017:

www.austria-projekt.at


 


Die Fiktiven Galerien

Zu den Projekten unserer fiktiven Galerien gehören beispielsweise die folgenden:

Van Dycke Galleries, New York. Buchprojekt Erfurt, East Germany, 2012, ISBN 978-1-4759-0920-0 Bezug über Amazon

Advance Art Galleries, Clarence, NY. Buchprojekt: The Beauty of Baroque Gardens, 2013, ISBN 978-1-4947-8441-6


Weiterhin


Harbour Works Gallery, Freeport, Maine

Englewood Brias Gallery, Morristown, New Jersey

35mm Arts Gallery, Newport, Rhode Island

Stowe Gallery, Hinesburg, Vermont


Signaturen

Unter dem Label "Signaturen" vertreibt die Galerie über befreundete Händler auf ausgewählten Kunsthandwerksmärkten Unikate, Ausbelichtungen auf Fotopapier, von ausgewählten Bildern aus ihren Installationen. Die Auflage ist auf 1 Exemplare limitiert, die Bilder sind handsigniert, die Auflage ist garantiert.

















Wandel-Installationen

Die Wandel-Installationen zeigten in ständigem Wechsel Auszüge aus unseren Produktionen. Das Projekt wurde am 15. Januar 2015 eingestellt.


Die Werkstatt

Die Werkstatt ist ein neues Projekt und setzt unseren früheren Auftritt www.channel-fotografie.de fort, der am 25. Januar 2015 eingestellt wurde.

Die Werkstatt zeigt Auszüge aus laufenden Projekten, Vorbereitungen von Installationen oder Büchern, zeigt Einsichten in unsere Denkansätze und aktuellen ästhetischen Präferenzen. Das Projekt ist in ständigem Wandel. Manche der Arbeiten werden in Kataloge münden, andere nicht.


Reloaded

Reloaded zeigt klassische Installation der Galerie für Kulturkommunikation in neuem Gewand. In der Regel sind dies Installationen, die entweder niemals im Buchhandel erschienen sind, oder deren Buchhandelskataloge vergriffen sind. Die Bilder dürfen frei herunterladen werden für den privaten Gebrauch. Gewerbliche Nutzung ist ausdrücklich nicht gestattet.


Dia-Abende

Wir veranstalten von Zeit zu Zeit klassisch-grauenvolle Dia-Abende. Informieren Sie sich in unserem Kalender oder in unseren Presseblogs


Der kulinarische Ratgeber

Wir betreiben im Rahmen unserer Werkstatt einen kulinarischen Ratgeber, der sanft und sukzessive erweitert wird.